was geschieht mit alten Sage HWP Versionen ab 1.4.2019

Robert Gabriel
03-12-18

Einige Kunden, die den Umstieg auf das Sage 50 Handwerk nicht vollzogen haben, stellen sich numehr die Frage, wie geht es ab dem 1.4.2019 mit dem alten Sage HWP weiter. Meine klare Antwort darauf: Überhaupt nicht, stellen Sie um auf Sage 50 Handwerk, wenn Sie Ihre Daten lweiterhin verwenden wollen. Warum ist das so? Man wid bei Sage ausschliesslich die Sage 50 Handwerk weiterentwickeln, es macht keinen Sinn die Programmierung auf einem alten System fortzuführen. So sieht die Ankündigung seitens Sage Software aus:

Folgende Hinweise betreffen das Sage HWP ab 1.4.2019

  1. Keine Erweiterungskäufe mehr möglich (keine zusätzlichen Lizenzen wie z.B. weitere Clients)
  2. Keine funktionalen Weiterentwicklungen
  3. Nur noch Gesetzliche Anpassungen, bei denen eine Softwareanpassung zwingend notwendig ist
  4. Keine Unterstützung von nachfolgenden Betriebssystem- und SQL-Server-Versionen
  5. Keine Weiterentwicklung von Schnittstellen (z.B. DATEV, MAREON)

Neben allen technischen und inhaltlichen Verbesserungen in der Sage 50 Handwerk, sollte das nun Grund genug sein, den Umstieg auf Sage 50 Handwerk zu vollziehen.

Gerne helfen wir Ihnen bei dem Umstieg auf Sage 50 Handwerk. Telefon:04261-8409-0 oder aber per Mail:Info@rocongruppe.de

Tags: Einstellung Wartung für Sage HWP ab 1.4.2019
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich